Bei ihrer Jahreshauptversammlung am 2. Oktober dieses Jahres in Vellmar haben die Mitglieder der CDA (Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft) Kassel-Land einen neuen Kreisvorstand gewählt. Dabei wurde Michael Stöter aus Vellmar als Kreisvorsitzender einstimmig für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Ebenfals einstimmig wurden Mathias Finis (Baunatal) und Dr. Stephan Klapp (Vellmar) zu stellvertretenden Kreisvorsitzenden gewählt. Als Beisitzer gehören dem neuen Kreisvorstand Lukas Honemann, Prof. Dr. Dr. Michael Knüppel, Andreas Mock und Sebastian Stüssel an.
Die Mitglieder wählten ebenfalls Delegierte für die Bezirks- und Landestagungen, die auch in diesem Jahr noch tagen müssen, um ihrerseits neue Vorstände zu wählen. Die Landestagung der CDA Hessen findet am 13. November in Neustadt statt.
Nachdem in den letzten Monaten pandemiebedingt nur wenig stattfinden konnte, wolle man nun auch die reguläre Arbeit auf Kreisebene wieder aufnehmen, sagte Michael Stöter. Gerade das Ergebnis der Bundestagswahl zeige, wie wichtig es für die CDU insgesamt sei, dass sich die CDA aktiv um die Vertretung der Interessen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern kümmere. Man dürfe dieses Politikfeld nicht allein der SPD überlassen, egal welches Ergebnis die Regierungsbildung auf Bundesebene bringe, so der Kreisvorsitzende weiter. Gerade in Zeiten großer struktureller Veränderungen aufgrund der demographischen Entwicklung, der fortscheitenden Globalisierung und der Bekämpfung des Klimawandels sei es wichtig, dabei auch Themen wie Arbeitsplatzsicherheit, Bekämpfung von Arbeitslosigkeit und Sicherung von Rente und Pflege im Blick zu behalten. Dafür sei die CDA ein extrem wichtiger Teil innerhalb der CDU, so Stöter abschließend.

« CDU-Fraktion im Gespräch mit der „Schutzfrau vor Ort“ Vellmarer Blättchen »