Am Freitag, 26. März 2021 fand die konstituierende Sitzung der neuen Vellmarer CDU-Fraktion nach der Kommunalwahl statt. Dabei wurde der bisherige Fraktionsvorsitzende Michael Stöter im Amt bestätigt. Ebenfalls wiedergewählt wurden die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Hartmut Brondke und Martin Saueressig. Anschließend beschäftigte sich die Fraktion mit den Folgen des Kommunalwahlergebnisses. Man sei zufrieden, dass man es unter schwierigen Rahmenbedingungen geschafft habe, die Anzahl der Mandate zu halten, so der Fraktionsvorsitzende. „Die Wählerinnen und Wähler haben nach Jahrzehnten die Zeit der absoluten SPD-Mehrheit beendet.“, betonte Stöter. Dies sei eine gute Voraussetzung dafür, dass es in den kommenden fünf Jahren mehr Demokratie in Vellmar gäbe und dass es künftig einen echten Wettbewerb um die besten Ideen für die Stadt geben könne. Der Idee der SPD, die beiden wichtigen Positionen des Stadtverordnetenvorstehers und des Ersten Stadtrats einfach weiter so für sich beanspruchen zu können als sei nichts geschehen, erteilte Stöter dagegen eine Absage. „CDU und Grüne haben in Vellmar am 14. März zusammen über 3.000 Stimmen mehr erhalten als die SPD. Das muss sich auch bei der Vergabe von Ämtern widerspiegeln“, so der CDU-Fraktionsvorsitzende weiter. Man erwarte nun in den kommenden Wochen konstruktive Gespräche von allen demokratischen Parteien in Vellmar über die künftige Zusammenarbeit zum Wohle der Stadt, sagte Stöter abschließend.

« Kommunalwahl Broschüre 2021